Hier könnte
Ihre Werbung
stehen!

Du befindest dich hier: Judo-Landesverband Wien - Infos
23.10.2021, 05:51

Werte VereinsführerInnen!
Liebe TrainerInnen und Judoka!

Nächste Schließtage:

Osterferien, 15.-23.04.

Mobil bin ich für Sie erreichbar unter 

+43-699-11707072!

Ulla Haider, Generalsekretärin

ACHTUNG: Informationen über unsere Bürozeiten erhalten sie in unserem Impressum!

Ab sofort erhältlich:

Verbands-T-Shirt mit neuem Logo (weiß, 100% Baumwolle, in verschiedenen Größen).

Kosten:
Kindergrößen bis 12/14: 
€ 12,-
Erwachsenengrößen
(S bis XL):  € 15,-

Bestellungen bitte direkt über den Landesverband unter office@judo-vienna.at unter Angabe von Anzahl und Größe sowie Abholmodalitäten (bei Postversand bitte um Angabe von Name, Adresse).
Wenn Ihr persönlich zum Abholen kommen wollt, wartet bitte auf unser Mail, dass die T-Shirts fertig sind. Andernfalls werden die fertigen T-Shirts mit Rechnung und gegen einen Versandkostenbeitrag von € 4,30 an die von Euch genannte Adresse verschickt!

Wir freuen uns auf einen „gemeinsamen“ Auftritt bei unseren Turnieren!

BAWAG
BLZ: 14000
Kto-Nr. 01710-665083
IBAN: AT98 1400 0017 1066 5083
BIC: BAWAATWWXXX


Turnierorganisation

Liebe Sportkollegen,

im Großen und Ganzen erhalte ich im Schnitt recht viel positives Feedback über die vom LV organisierten Meisterschaften und Turniere. Selbstverständlich melden sich auch immer wieder die Kritiker zu Wort, die zum Teil auch mit sehr konstruktiven Vorschlägen, für Anregungen oder auch Änderungen in der Planung oder dem Ablauf von Turnieren sorgen.

Wenn ich die Essenz der einzelnen Gespräche zusammenfasse, konzentrieren sich diese auf drei Schwerpunkte:

  • Termingestaltung
  • Turnierablauf
  • Welches Turnier für wen?
Bei der nationalen und internationalen Dichte der Turniertermine, ist es selbst im Schülerbereich sehr schwierig, Termine zu finden, an denen nicht Muttertag, Ferien, ungünstige Wochenenden mit Fenstertagen oder eben andere Meisterschaftstermine sind. Wir bemühen uns im Vorfeld sehr, hier die bestmöglichen Kompromisse zu finden, Ideallösungen wo sonst gar nichts mehr stattfindet sind selten. Ich möchte darauf hinweisen, dass wir darüber hinaus verpflichtet sind, bereits im Frühjahr 2009 dem Sportamt die Hallenreservierungen bis zum Sommer 2010 bekannt zu geben, häufig treten Terminüberschneidungen, wie zum Beispiel bei der letzten Kids-Trophy am 21.6. in der Kucera-Halle nur auf, weil sich andere um unsere LVTermine nicht sehr viel kümmern.

Wir werden hier dennoch in Zukunft versuchen, von unserer Seite aus mit den betreffenden Landesverbänden eine noch bessere Abstimmung der Termine zu erreichen. Hier müssen wir allerdings auch an die Vereine appellieren, ihre Vereinsturniere nicht zum gleichen Zeitpunkt, auch nicht unbedingt am gleichen Wochenende wie LV-Veranstaltungen anzusetzen. Bei einem zu geringen Starterfeld ist es für den LV schwierig, Veranstaltungen durchzuführen, die finanziell positiv oder zumindest nicht defizitär verlaufen. Bei der letzten Kids-Trophy musste der LV 790,00 Euro zuschießen, dieses Geld könnte man in sportlicher Hinsicht wesentlich sinnvoller nutzen, wenn sich das Starterfeld zumindest im mittleren Bereich derartiger Veranstaltungen bewegt, also so um die 200 Teilnehmer liegt. Es scheint mir so, als würde hier von manchen Vereinen zu viel kalkuliert, nur diejenigen hingeschickt, die Medaillen-Chancen haben. Im Schülerbereich ist auch schon die mehrfache Teilnahme ein notwendiger Gewinn an Reife und Erfahrung, nicht ausschließlich die Platzierung. Eine Meisterschaft stellt andere Herausforderungen an den Schüler, ist ein zusätzlicher Lernschritt und auch die Qualitäten des Trainers sind hier gefordert, der seinen Schützling mit dem richtigen Gefühl in den sportlichen Wettkampf hineinführt und in die positiven Aspekte des Gewinnens und Verlierens.

Der Ablauf der Turniere wurde in den letzten Jahren vorwiegend dadurch beeinflusst, dass Eltern wie Trainer keine allzu langen und vor allem keine unnützen Zeiten in den Sporthallen verbringen wollen. Daher das gestaffelte Eintreffen und Siegerehrungen, die zwischen oder gleichzeitig mit dem Wettkampfbetrieb durchgeführt werden. Daher die Durchführung der Turniere auf 4 – 6 Matten und nicht auf 2, was andererseits für die Betreuer selbstverständlich leichter zu handhaben wäre. Manche Lösungen fordern nun einmal Kompromisse.

Welches Turnier für wen?

Seit einem Jahr haben wir versucht, die Turniere schwerpunktmäßig folgendermaßen zu gestalten:
  • Turniere für Anfänger (Wettkampfeinsteiger)
  • Turniere für den mittleren Bereich
  • Landesmeisterschaften
  • Internationale Turniere
Wir haben 2 Anfänger-Turniere, eines im Frühjahr und eines im Herbst. Das sind die beiden Kucera-Cups, die Anfängern bzw. Wettkampfeinsteigern die Möglichkeit geben sollen, relativ stressfrei ihre ersten Wettkampferfahrungen zu sammeln. Diese Turniere sind bewusst kleiner angelegt und können mit etwa 100 – 120 Teilnehmern auf 2 – 3 Matten stattfinden. Hier ist es für uns ganz wichtig, dass wir durch die termingerechte Vornennung einen Überblick über die Teilnehmerzahl gewinnen, da wir auch noch kurzfristig organisatorisch auf die vorgenannte Teilnehmerzahl reagieren können und wesentliche Kosten eingespart werden können, wenn zum Beispiel nur 2 Matten benötigt werden.

Es ist also bei diesen, wie auch bei allen anderen Veranstaltungen des LV eine baldige Vornennung der Wettkämpfer seitens der Vereine von großem Nutzen. Nennsschluss am Tag X um 24:00h bedeutet nicht, dass erst am Tag X um 23:59 genannt werden muss. Aus vorgenannten organisatorischen Motiven wird ab Herbst 2009 auch für den Kucera-Cup eine Vornennung durchgeführt. Ein Vornennen „auf Verdacht hin“, wie letztlich vermehrt vorgekommen, ist zu unterlassen, da auch dies im Vorfeld zu einer Verzerrung der abzuhaltenden Veranstaltung führt und mit Mehrkosten verbunden ist.

Als weitere Frühjahrsveranstaltungen hatten wir das Ellinger-Felsinger-Turnier und die Yamamoto Kids-Trophy, beides Veranstaltungen des LV, die das mittlere Niveau aller aktiven Judoka ansprechen. Hier kann faktisch jeder teilnehmen, hat je nach Können die Chance, eine Platzierung zu erreichen oder einfach Wettkampfatmosphäre zu schnuppern. Das Ellinger-Felsinger Turnier wurde in Kooperation mit dem Verein SV Karuna organisiert, die Kids-Trophy wird durch die Fa. Yamamoto mit Preisen und einer Trophäe gesponsert, daher die Bezeichnung „Yamamoto Kids-Trophy“, wie im Sport bei Sponsoring üblich. Ebenfalls auf dem mittlerem Leistungsniveau (ambitionierte Anfänger bis Fortgeschrittene), wäre das Adventturnier einzureihen, das jährlich Anfang Dezember stattfindet. Auch die internationale Bodenkampfmeisterschaft könnte man diesem Leistungsniveau zuordnen. Die dafür empfohlene Vorbereitung und die Teilnahme an diesem Turnier sind für eine umfangreiche Erweiterung des Leistungsniveaus im Ne-waza-Bereich und damit auch für die gesamte Judoleistung jeder Alters- und Könnensstufe, ein wesentlicher Baustein.

Die Landesmeisterschaften brauche ich hier nicht weiter zu kommentieren, eine höhere Teilnehmerzahl bei allen Bewerben wäre unser Bestreben, nicht nur aus finanzieller sondern auch aus sportlicher Sicht. Die Teilnehmerzahl in den höheren Altersklassen ist aus meiner Sicht nicht nur bescheiden, sondern katastrophal niedrig. Es scheint, als würde nur noch derjenige zu einer Landesmeisterschaft hingehen, der entweder weiß, dass er gewinnt oder er hat keinen Gegner und bekommt eine Medaille geschenkt. Vielleicht sollten da doch auch manche Trainer einmal umdenken und ein bisschen eine andere Philosophie entwickeln. Ich bin kein Traditionalist, aber „Judo“ ist ein Weg und kein Endergebnis. Pokale und Medaillen kann man sich auch leicht kaufen, Erfahrung allerdings nicht.

Das „International Vienna Open“ ist das Turnier, das wir als großes internationales Judo-Event weiter aufbauen und entwickeln wollen. Diese Veranstaltung bietet allen Judoka, von U9 bis zur Allgemeinen Klasse, die Möglichkeit der Teilnahme. Der C-Status gilt ab der Altersklasse U17. Hier sind durchaus schon hochklassige Kämpfe zu erwarten, wie die letzten Jahre gezeigt haben. Ein Preisgeld von insgesamt Euro 3.000 soll für das C-Turnier zusätzlichen Anreiz für eine rege nationale und internationale Beteiligung schaffen.

Allen Sportlern, Trainern und Betreuern wünsche ich schöne Ferien und ein sportlich erfolgreiches zweites Halbjahr 2009.

Gerhard Reiterer
Sportdirektor

Seiten: 1
[Druckansicht] [PDF] [Tell a friend] [zur Übersicht] von Gerhard Reiterer am 25.06.2009

Pfeil Facebook

Besuche uns auf Facebook


Pfeil Sponsoring

  • Sie wollen potentielle Kunden für Ihr Unternehmen gewinnen?
  • Sie wollen gezielt Personen ansprechen, die für Ihre Prokdukte geeignet sind?
  • Sie wollen Judo in Wien fördern und unterstützen?

    Dann werben sie mit einem Banner für Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte auf unserer Webseite! Wir binden das Banner auf unserer Homepage mit einem Link zu Ihrem Unternehmen ein (siehe Header und rechter Block). Gleichzeitig Unterstützen Sie mit einem Beitrag die Aktivitäten des Judo-Landesverbandes Wien und seine Sportlerinnen und Sportler.

    Setzen Sie sich einfach mit unserem Sekretariat in Verbindung, wir geben Ihnen gerne Auskunft und freuen uns auf eine lange und gute Zusammenarbeit.

  • Pfeil Statistik

    Online: 5
    IP: 3.236.239.91
    Besucher: 2372832
    Besucher heute: 102
    Seitenaufrufe: 9755111
    Seitenaufrufe heute: 176
    Datum: 23.10.2021
    Zeit: 05:51

    Sie sind eingeloggt als Gast (einloggen)


    Pfeil Neue Downloads

    1. Kyu-Fragen-Antworten (555)
    2. Dan-Bestimmungen 2019 (1674)
    3. Technik-Seminar (430)
    4. Protokoll GV 2019 (399)
    5. Protokoll GV 2018 (371)


    Pfeil Neue Infos

    1. 60 Jahre JLV-Wien (23771)
    3. Zusätzliche Startberechtigung (9080)
    4. Veranstaltung von Vereinsturnieren (7171)
    5. Förderkriterien 2014 (9199)


    Pfeil Sponsoren

    Ströck
    Lehners Speckstandl
    Manner
    Strapro
    trophy4you
    Sportpool Wien


    Pfeil Countrer


    seit 7.10.2013


    Pfeil Amazon